Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Auch in der Saison 2024 tritt Magic Tom in der Westernstadt Pullman City Harz auf.

Neben XXL-Zaubershows und Revuen im Europa-Park, Phantasialand, Hansa Park oder Legoland, mit großer OpenAir beziehungsweise Theaterbühne ist es im Freizeitpark Pullman City Harz ganz anders. In Deutschlands größter Westernstadt sind die Zuschauer so dicht wie nur möglich am Geschehen. Quasi mittendrin, statt nur dabei.



Magic Tom zeigt Stand-Up, Hautnahdichtdran-Zauberei, mit und für die ganze Familie. Toms Effekte für die Saison 2024 sind sehr gut und mit Bedacht ausgewählt, sodass sie alle Altersgruppen ansprechen.



Jüngere Kinder sind dabei nicht überfordert und die Erwachsenen langweilen sich nicht: Feuerbuch, ein riesiges Zauberbuch, aus dem Tom seine Zaubereien auswählt. Das Feuer weckt dabei Neugierde und Aufmerksamkeit, Rainbow-Ropes (in einer Westernstadt gibt es ja Cowboys mit Lassos, das wollte Tom auch mal probieren, doch er fand nur drei kurze Seilstücke, die er zusammenknotet, und die Kinder pusten die Knoten weg.



Tom hat einen Frosch im Hals und möchte etwas trinken. Aus dem Teekessel, der durch Wolfgang Moser bekannt ist, werden unterschiedliche Getränke wie Milch, Limonade und Kaffee ausgegossen. Zwischendurch erscheinen Tücher und sogar ein gefülltes Glas.



Am Schluss qualmt es sogar aus einem Kessel, der dann komplett mit farbigem Zucker gefüllt ist. Die Getränke werden in Gläser gegossen, wobei sich in einem Glas die Flüssigkeit in Schokotaler verwandelt, denn Tom wird ja immer wieder gefragt, ob er auch Geld zaubern kann - meistens von Freundin Vanessa.



Tom trinkt Kaffee lieber aus einem Kaffeepott. Der wird auf ein Seil gefädelt, mit einem Tuch bedeckt, die Seilenden halten zwei Kinder, und schwupp, hat sich der Kaffeepott vom Seil befreit. Statt Geld herbeizuzaubern, zaubert Tom lieber mit Geld. Er lässt sich von den Zuschauern einen Geldschein geben, und als Pfand wird dem Zuschauer ein Holzkästchen überreicht. Der Geldschein wird vom Zuschauer unterschrieben und verschwindet, danach taucht er in dem Kästchen wieder auf.



Der Gast aus dem Publikum erhält als Dank eine kleine Saftflasche und auch Tom nimmt sich eine. Es folgt die verdrehte Flasche, wobei Tom es so aussehen lässt, als würde der Zuschauer alles richtig machen, nur er selbst nicht. Tom ist zu seinem Publikum sehr höflich. Gags ja, doch keine Peinlichkeiten auf Kosten seiner Zuschauer.



Die Flasche verwandelt sich dann noch in ein Souvenir. Zum Schluss seiner Show lässt Tom einen großen Plüsch-Bison erscheinen und weist somit auf die Hauptshow „Great Wild West“ hin, an der echte Bisons, Cowboys, Indianer, Pferde und Longhornrinder mitmachen. Als Zugabe erklärt Tom, dass die Indianer früher aus dem Bison Leder ihre Tipis bauten, aus der Wolle wurde Kleidung gemacht. Dabei zeigt der Künstler ein großes Wollknäuel, das er in einen Pullover verwandelt. Eine wirklich gut durchdachte Zaubershow für die ganze Familie.



Tom ist seit der ersten Saison im Jahr 2000 in Pullman City Harz. Jedes Jahr kommen neue Effekte in sein Programm. In der Saison 2024 gastiert er vom 16. März 2024 bis 3. November 2024 in Pullman City Harz.



Auch nach über 20 Jahren Freizeitpark, 60 Lebensjahren und 35 Berufsjahren als Zauberkünstler merkt man Tom seine Spielfreude an, er hat sichtlich Spaß mit seinem Publikum, was auch die Gäste mitbekommen, denn nicht nur die Kinder möchten nach der Vorstellung noch ein Autogramm und/oder ein gemeinsames Foto mit dem Magier.



In der Freizeitpark-Winterpause ist Tom mit seinem zweistündigem Soloprogramm auf Tour, tritt allerdings auch ab und zu bei Familien- und Weihnachtsfeiern, auf Schiffen, oder bei Dinner Shows auf.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook