Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Wenn abends im Stadtmuseum die Lichter ausgehen, wird Lokalgeschichte lebendig. 

(ekm) Im Schein der Taschenlampe können die Besucher eine Zeitreise antreten und begegnen dabei einer ganzen Reihe prominenter Ingolstädter aus der Vergangenheit.



Am Freitag, 10. November 2023, starten wieder die Erlebnisführungen „Nachts im Stadtmuseum“. Bis März 2024 gibt es monatliche Termine, der Vorverkauf hat begonnen.



Viele Kapitel der Stadtgeschichte werden während der Erlebnisführung beleuchtet. In verschiedenen Räumen des Museums werden besondere Exponate in Szene gesetzt. Vom herzoglichen Hof bis zur Universität, von den Jesuiten bis zu den Illuminaten, von den rauen Bräuchen des Dreißigjährigen Krieges bis zur Musik von Adolf Scherzer, von der Zeit, als der Schimmel des schwedischen Königs in Ingolstadt erschossen wurde, bis hin zu den Tagen, als hier noch Schnupftabak produziert wurde.



Die Führungen finden jeweils um 19:00 Uhr und um 20:30 Uhr statt und dauern zirka 70 Minuten. Die Gebühr beträgt 10 Euro.



Empfohlen ist eine Teilnahme ab 12 Jahren. Es ist keine Gruselführung und es müssen keine Taschenlampen mitgebracht werden. Kartenvorverkauf an der Kasse des Stadtmuseums sowie in der Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße) und online unter www.ingolstadt-erleben.de. Reservierungen sind nicht möglich.



Stadtmuseum im Kavalier Hepp
Auf der Schanz 45
85049 Ingolstadt
Telefonnummer (08 41) 3 05-18 85








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook