Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/kindermagazinde

Eines der Highlights der Advents- und Winterzeit in Köln kehrt zurück. 

(tm) Am 15. Dezember 2023 starten wieder die China Lights im Zoo. 75 Lichtensembles – mehr als 10.000 LED-Lichter – auf 20 Hektar Zoogelände: die China Lights sind zurück am Rhein. Es ist die vierte Auflage des Illuminationsspektakels für die ganze Familie. Es lockte bei den vorherigen Ausgaben insgesamt mehr als eine viertel Million Menschen an. Zu sehen sind in diesem Jahr wieder zahlreiche Lichtensembles mit stimmungsvoll illuminierten Tier- und Phantasiefiguren im asiatischen Stil – verteilt über das gesamte Zoogelände.



Neu ist die Gliederung in mehrere Themenzonen: „Dinos“, „Dschungel & Safari“ sowie „Mystery“. Die Lichtdesigner bauen im Zoo ab November dafür insgesamt 75 Leuchtstationen auf, die aus mehr als 1.000 Einzelexponaten bestehen. Rund 10.000 LEDs werden eingesetzt. Größte Figuren sind der 40 Meter lange und sechs Meter hohe Drache auf der Zoo-Wiese am Haupteingang und die im Gesamtumfang 25 Meter lange und zehn Meter hohe Dinosaurier-Familie.



Ebenfalls neu sind die vielen interaktiven Figuren – in diesem Jahr sind es zehn Mitmachstationen für Groß und Klein. So können sich China Lights-Gäste zum Beispiel auf den Mondschaukeln in den Kölner Abendhimmel aufschwingen oder im Spiegel-Parcours das eigene Ich neu beleuchten. Affe, Schlange oder Schwein? Im Tierkreiszeichen-Parcours kann jede und jeder selbst überprüfen, ob die ihm zugeschriebenen Charaktereigenschaften den Tatsachen entsprechen – oder bloß schöner Schein sind. Auf der Graffiti-Wall haben Besucher außerdem die Chance, ihre ganz eigene Leuchtbotschaft anzubringen.



Der Lichter-Parcours startet bereits vor den Zoo-Toren. Dort wird es imposant. Auf der Wiese am Haupteingang begrüßt – wie schon bei früheren Auflagen und weithin sichtbar – ein XXL-Leuchtdrache die Gäste. Der eigentliche Rundgang startet mit dem Einmarsch durch das sechs Meter hohe und vier Meter breite Eingangstor mit leuchtenden Aras und Bären – ein tierischer Türöffner ins Reich der Illuminationskünste. Besucher durchwandeln im Anschluss einen 30 Meter langen Korridor aus illuminierten Riesenblättern und kommen danach an illuminierten Erdmännchen, Geparden und Flamingos vorbei. Perfekte Stimmungsaufheller an Winterabenden!



Direkt danach startet der Dino-Bereich – im Zoo lebt und leuchtet die Welt der Urzeittiere wieder auf. Spektakulär erhebt sich z.B. ein 14 Meter langer Mosasaurier, einstmals auf der Erde lebende Meeresreptilien, aus dem Teich in der Zoo-Mitte. Auch Dimetrodon und Parasaurier sind zur Stelle. Highlights für alle Dino-Fans sind der 18 Meter lange Leucht-Riesen-T-Rex, der XXL-Dreihorn-Saurier und die 25 Meter lange Dino-Family. Bitte recht freundlich: Ein besonderer Hingucker ist auch der große Dinokopf-Fotopoint, in dessen Maul die Gäste für ein Foto Platz nehmen können.



Auf die Dinos folgen Dschungel- und Safari-Themenwelt mit überdimensionalen Leucht-Orang Utans, Chamäleons, Riesenspinne, Elefanten, Nashörnern, Giraffen und Flusspferden. Sogar Coquerel-Sifakas, die zu den bedrohtesten Halbaffenarten der Erde zählen und im Madagaskarhaus des Zoos leben, haben die Lichtdesigner inpetto und eigens für die Kölner China Lights angefertigt.



Den Abschluss bilden unter dem Motto „Mystery“ der Glitzer-Märchenbaum, Feuerdrachen und das Phantasie-Einhorn. Nicht fehlen darf zudem FC-Maskottchen „Hennes IX.“. Die Lichtkünstler zeigen das Wappentier stolz als leuchtenden Nachbau mit prächtigen Hörnern und zotteligem Bart. Ein Muss – nicht nur für Fans des 1. FC Köln.



Der Lichterparcours mit umweltfreundlichen LED-Leuchten erstreckt sich über das gesamte Zoogelände. Kulinarische Angebote der Zoo Gastronomie und Fotopoint-Aktionen des Zoo Shops runden das Event für die ganze Familie ab. Das Festival beginnt am 15. Dezember 2023 und endet am 28. Januar 2024.

Tickets sind ab sofort auf der Seite www.koelnerzoo.de/onlineshop erhältlich.









Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/kindermagazinde

 

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook